Die Karl Meyer Gruppe. Das Morgen denken.

Unsere moderne Fahrzeugflotte ist speziell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten

Dieses Foto zeigt einen Walking Floor-LKW.
Dieses Foto zeigt einen Glassammler mit ausgefahrenem Kran und gekipptem Sammelbehälter.

Ein kleiner Überblick über unsere unterschiedlichen Fahrzeugtypen:

Das Foto zeigt einen LKW der Karl Meyer Gruppe. Das Führerhaus ist wasserblau, der Auflieger weiß.

Lkw 12 t mit Ladebordwand (2 t max. Belastung) mit einem Ladevolumen von 42 cbm. Die mögliche Zuladung beträgt zwischen 4,8 und 5,2 t. Dieser Lkw wird von hinten über die Ladebordwand beladen und ist besonders geeignet für Stapelboxen, Palettenware, Gitterboxen und Transportsäcke.

 
Das Foto zeigt einen LKW der Karl Meyer Gruppe. Es handelt sich um einen Hakenwagen mit Abrollcontainer in orange.

Lkw 26 t mit Seitenlader, Hakenwagen mit Abrollcontainer (geschlossen) mit einem Ladevolumen von 30 cbm. Die mögliche Zuladung beträgt 10,2 t. Dieser Lkw wird von der Seite (Beifahrerseite) beladen und ist besonders geeignet für Speiseabfallbehälter (60 Liter bis 240 Liter MGB), schlammdicht.

 
Das Foto zeigt einen orangenen LKW mit einem Frontlader.

Lkw 26 t mit Frontlader mit einem Ladevolumen von 30 cbm (90 cbm), Verdichtung 1:3. Die mögliche Zuladung beträgt 8,3 t. Dieser Lkw wird von vorne über das Fahrerhaus beladen und ist besonders geeignet für die Entleerung von Frontkippbehälter 1,1 cbm bis 4,5 cbm MGB.

 
Das Foto zeigt einen LKW der Karl Meyer Gruppe. Das Führerhaus der Sattelzugmaschine ist wasserblau, der Auflieger weiß. Das Fahrzeug verfügt über einen Kran und wird in der Regel für die Altglassammlung eingesetzt.

Sattelzugmaschine 38 t sowie Lkw 26 t (40 t) mit Kran, Abrollcontainer und Anhänger mit Abrollcontainer mit einem Ladevolumen von bis zu 60 cbm. Die mögliche Zuladung beträgt zwischen 8,1 und 15,1 t. Dieser Lkw wird von oben beladen und eignet sich besonders für Schäferbehälter 3,2 cbm, für Altglas oder Altpapier.

 
Das Foto zeigt einen LKW Schubbodenfahrzeug (Walking Floor) der Karl Meyer Gruppe vor dem Forschungszentrum CFK Nord in Stade.

Lkw Schubbodenfahrzeug (Walking Floor) mit einem Ladevolumen von 90 cbm und  möglicher Zuladung von 24,5 t. Er wird von oben oder durch die Hecktüren beladen und eignet sich für voluminöse, leichte Materialien. Er ist variabel einsetzbar (Schüttgüter/Palettenware) und verfügt über einen automatischen Ein-/Auszug von Paletten in den Laderaum.

 
Das Foto zeigt einen LKW der Karl Meyer Gruppe vor einem Haus, der gerade einen Abrollcontainer vom Haken lässt.

Lkw Hakenwagen mit Abrollcontainern mit einem Ladevolumen von 6 bis 37 cbm. Die mögliche Zuladung beträgt 19 t (im Zug). Dieser Lkw wird von oben oder durch die Hecktüren (Container) beladen und bietet die Vorteile der möglichen getrennten Ladung (im Zug), einer geringen Ladehöhe und einer speziellen Lift-/Lenkachse.

 
Das Foto zeigt einen LKW mit einer 55 Kubikmeter-Hinterkippmulde.

Lkw mit Hinterkippmulden (sowohl Stahl- als auch Aluminiummulden) mit einem Ladevolumen von 50 oder 55 cbm. Die mögliche Zuladung beträgt 24,5 t. Dieser Lkw wird von oben beladen und bietet diverse Vorteile aufgrund seiner Leichtbauweise (Hardox-Stahl). Darüber hinaus ist er schlammdicht und bodenverstärkt.

 

 

 
Das Foto zeigt einen LKW der Karl Meyer Gruppe mit einer Seitenladenmulde. Der Auflieger wurde speziell für die Anforderungen eines Kunden entwickelt.

Lkw mit Seitenlademulde (spezielle Kundenanfertigung) mit einem Ladevolumen von 50 cbm. Die mögliche Zuladung beträgt 24,5 t. Er wird von oben oder von der Seite beladen. Er ist gewichtsoptimiert (Hardox-Stahl), bodenverstärkt, schlammdicht und verfügt über  abklappbare Seitenwände (ab 2,40 m Höhe), wodurch eine geringe Ladehöhe entsteht.