Die Karl Meyer Gruppe. Das Morgen denken.

14. Abfall- und Gefahrguttag

Branchentreffen für technische Fach- und Führungskräfte am 13. September 2018

Die Karl Meyer Akademie lädt in diesem Jahr zum 14. Abfall- und Gefahrguttag ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 13. September 2018 von 9 Uhr bis 17 Uhr auf dem Elbcampus Hamburg statt. Fach- und Führungskräfte informieren sich beim Branchentreffen über die aktuellen Themen und Änderungen in der Entsorgungswirtschaft.

Das Vortragsprogramm ist auch in diesem Jahr vielseitig: Reinhold Petri vom Regierungspräsidium Darmstadt erläutert, wie sich die Umsetzung der Gewerbeabfallverordnung in der Praxis gestaltet, Rechtsanwalt Markus Figgen (Avocado Rechtsanwälte Köln) informiert über neue europäische Vorgaben für die Abfallwirtschaft. Andreas Huber, Geschäftsführer des Club of Rome, referiert zum Thema "Klimaauswirkungen auf die Abfallwirtschaft" und Michael Christinck von der Karl Meyer Akademie stellt die neuen Gefahrgutvorschriften ADR 2019 vor; er legt dabei einen Schwerpunkt auf die Sondervorschrift zur Entsorgung von Lithiumbatterien.

Natürlich stehen auch weitere Themen auf der Agenda: Die praktische Umsetzung der neuen AwSV wird durch Dipl.-Ing Manfred Szczesny thematisiert. Die Einstufung fester Abfälle hinsichtlich der Grundwassergefährdung und der Stand der Entwicklung neuer technischer Regeln werden hierbei beschrieben. Lösungsansätze für den Umgang mit Mengenströmen von Kompost- und Klärschlämmen werden in einem weiteren Vortrag aufgezeigt.

Das Branchentreffen bietet genug Zeit, um sich mit Fachkollegen über aktuelle Themen auszutauschen. Bereits am Vorabend, 12. September 2018, findet ab 19 Uhr ein "Come-Together" auf dem Alten Feuerschiff, in der Nähe der Landungsbrücken, statt. Hier besteht die Möglichkeit erste Kontakte zu knüpfen. Anmeldungen können per Fax 04770 801-538 oder E-Mail seminare@karl-meyer.de erfolgen. Weitere Informationen unter www.karl-meyer-akademie.de.