Die Karl Meyer Gruppe. Das Morgen denken.

Meilensteine der Karl Meyer Historie

Gegen Ende der 50er Jahre steigt der Firmengründer in die Abfallentsorgung ein. Schon kurze Zeit später markiert er mit der ersten staubfreien Müllabfuhr der Region den Beginn der geordneten Abfallsammlung - der Grundstein für die späteren Entsorgungs- und Recyclingaktivitäten.



Mitte der 70er Jahre entwickelt und realisiert das Unternehmen das erste flächendeckende Entsorgungssystem für Altglas in Norddeutschland.


1978 entwirft Karl Meyer ein modernes Entsorgungssystem für Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland.


Gepaart mit weiteren Recyclingaktivitäten expandiert das Unternehmen 1980 vom Standort an der Elbe in den gesamten norddeutschen Raum und nach Berlin.

Das Foto zeigt Firmengründer Karl Meyer.
Von 1991 bis 2006


Als erste Firma in Norddeutschland sammelt und verwertet ein Unternehmen der Karl Meyer Gruppe 1991 Verpackungen mit dem Grünen Punkt.


  • 1994 nimmt die größte und fortschrittlichste Glasaufbereitungsanlage in Schleswig-Holstein den Betrieb auf.

  • 
1999 installiert Karl Meyer den ersten Unterflurcontainer in Norddeutschland und schickt so die Glas- und Altpapierbehälter unter die Erde.

  • 
Anfang 2002 wird das Reedereigeschäft unter dem Dach einer eigenständigen Firma zusammengefasst.

  • 
2002 erfolgt die Beteiligung am größten Sonderabfallzwischenlager Norddeutschlands mit Sitz in Hamburg.

  • 
Mitte 2002 Rechtsformwechsel zur Karl Meyer AG.

  • 2005 Gründung der Karl Meyer Akademie GmbH und der Karl Meyer Umweltdienste Hessen GmbH.

  • Im Juni 2005 firmiert die Niederlassung Hessen zur eigenständigen Firma, der Karl Meyer Umweltdienste Hessen GmbH.
Von 2007 bis 2016
  • Januar 2007 Die Unternehmensgruppe wächst: Gründung der CFK Valley Stade Recycling GmbH & Co. KG und der Karl Meyer Energiesysteme GmbH.

  • 
Dezember 2007 Die Karl Meyer Akademie übernimmt die Firma Kammann Arbeitssicherheit und Qualitätsmanagement, Stade.

  • 
Januar 2008 Die Karl Meyer Gruppe übernimmt das Cuxhavener Unternehmen Helgoland Fracht-Kontor GmbH & Co. KG.

  • 

Im April 2008 wird die Karl Meyer Shipping International GmbH & Co. KG gegründet.

  • 
August 2008 CFK Valley Stade Recycling GmbH - Niedersachsens Wirtschaftsminister Walter Hirche nimmt weltweit erste industrielle Pilotanlage zum Recyceln von CFK auf dem DOW Werksgelände in Stade in Betrieb.

  • 
September 2008 Karl Meyer Umweltdienste Hessen nimmt bundesweit erstes und einzigartiges Stapelboxen-Logistikzentrum in Fernwald bei Gießen in Betrieb.

  • 
Im Juli 2010 wird die Vertriebsgesellschaft carboNXT für recycelte Carbonfaserprodukte gegründet.

  • 

Januar 2011 Die SAT GmbH & Co. KG wird eine 100%ige Tochter der Karl Meyer Gruppe. Darüber hinaus wird die Karl Meyer Industrieservice GmbH gegründet.

  • 
Im Februar 2011 nimmt Ministerpräsident David McAllister die europaweit erste CFK Recyclinganlage am Firmenstammsitz in Wischhafen offiziell in Betrieb.

  • November 2012 CFK Valley Stade Recycling und carboNXT erhalten den Deutschen Rohstoffeffizienzpreis 2011.

  • 

Im Juni 2012 wird CFK Valley Stade Recycling als einer von 365 Ausgewählten Orten 2012 im "Land der Ideen" ausgezeichnet.

  • Im August 2012 gründet die Karl Meyer Gruppe die HMH Hochseemalerei Helgoland GmbH & Co. KG und rundet damit ihre Dienstleistungspalette auf Helgoland ab.

  • Januar 2014 Die Karl Meyer Gruppe erwirbt 50 % der Anteile an dem Schiffsmakler Wilhelm E.F. Schmid GmbH aus Husum, ein Jahr später wird Karl Meyer Mehrheitseigner.